Häufig gestellte Fragen

Hier sehen Sie die häufigsten Fragen rund um TicketTune.

Mit welchen Gebühren muss ich rechnen?

Für jedes verkaufte Ticket oder Merchandise-Produkt zahlen Sie lediglich 3,9% Systemgebühr (max. 1,50€ pro Ticket/Artikel) zzgl. MwSt., exkl. Zahlungsdienstleister. Keine versteckte Kosten, Mindestumsätze oder Vertragslaufzeiten. Die Gebühren können Sie an die Käufer als Vorverkaufsgebühr weiterreichen. Somit ist TicketTune für Sie kostenfrei. Nutzen Sie unseren Gebührenrechner.

Für Veranstalter mit höheren Verkaufsvolumen bieten wir auf Anfrage gerne individuelle Konditionen an.

Da nicht unser Bankkonto/PayPal-Konto im Shop hinterlegt ist, sondern Ihres, haben Sie sofort nach Zahlungseingang vom Käufer Ihr Geld und müssen keine Auszahlung durch uns abwarten, dadurch tragen Sie aber auch selbst Zahlungsgebühren der Zahlungsdienstleister.

Unsere Gebühren werden wir zeitversetzt (30 Tage) in Rechnung stellen und via SEPA Lastschrift von Ihrem Konto einziehen. Zeitversetzt daher, damit ggf. Stornierungen berücksichtigt werden können.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Folgende internationale Zahlungsarten stehen Ihnen mit TicketTune zur Auswahl: 

– PayPal
– Vorkasse
– Kreditkarte
– Sofortüberweisung
– Rechnung
– SEPA-Lastschrift
– Giropay
– Nachnahme
– Zahlung vor Ort
Gerne integrieren wir Ihren Zahlungsdienstleister, wie z.B. PayPal Plus oder Heidelpay. Auf Wunsch ist es möglich den gesamten Zahlungsverkehr mit Ihren Kunden zu automatisieren und Sie erhalten alle Erlöse auf Ihr Firmenkonto.

Ist TicketTune individuell anpassbar?

Ja. Auf Wunsch entwickeln wir individuelle Ticket-Verkaufs-Lösungen, die direkt auf Ihre Wünsche und Anforderungen zugeschnitten sind.

Wo kann ich Tickets über TicketTune verkaufen?

Sie als Veranstalter haben drei verschiedene Möglichkeiten Tickets für Ihr Event oder Ihre Veranstaltung zu verkaufen – Online und Offline. 

Sie können Ihre Tickets online direkt über Ihre eigene Internetseite verkaufen. Dafür muss lediglich der Ticketshop auf Ihre Internetseite eingebunden werden – dies geht schnell und einfach. Das Design des Shops kann dabei individuell an das Ihrer Internetseite angepasst werden.

Eine weitere Möglichkeit Tickets online zu verkaufen ist Facebook. Dies ist über die Veranstaltung sowie über den Veranstalter möglich.

Selbstverständlich können Sie Ihre Tickets auch offline verkaufen – ganz klassisch vor Ort. Dafür benötigen Sie keine teuren Geräte, lediglich ein Tablet oder PC/Notebook. 

Egal für welche Verkaufsmöglichkeit Sie sich entscheiden, alle Kunden-, Statisktik- und Marketingdaten gehören jederzeit Ihnen. 

Können verschiedene Ticketarten angeboten werden?

Sie können beliebig viele Ticketarten zu einer Veranstaltung anlegen, die können zum Beispiel im Namen oder Preis variieren. Es gibt auch die Möglichkeit einen Raumplan anzulegen, auf dem man dann einzelne Plätze auswählen und kaufen kann.

Wie erhält der Käufer seine Tickets?

Die Tickets werden je Bestellung nach Zahlungseingang automatisch als PDF erzeugt und enthalten einen QR-Code zum Einscannen. Der Käufer erhält seine Tickets als Links zu den PDF-Dateien per Mail und kann sie zusätzlich in seinem Kundenaccount einsehen. Die PDFs lassen sich ausdrucken oder auf dem Smartphone öffnen. Veranstalter können die Versandart "Postversand" anbieten, um so Hardtickets zu verkaufen – diese müssen Sie selbst per Post versenden.

Welche Vertragslaufzeit gibt es?

Sie können jeden Monat kündigen, somit gehen Sie kein Risiko mit TicketTune ein.

Bleibe ich Verkäufer der Tickets oder läuft das über euch?

Ja, Sie bleiben der Verkäufer der Tickets und verkaufen diese direkt über Ihre eigene Internetseite oder Ihre eigene Facebook-Seite. Dabei gehören alle Kunden-, Statistik- und Marketingdaten Ihnen.

Die komplette Zahlungsabwicklung läuft direkt über Sie bzw. Ihren Zahlungsanbieter. Daher erhalten Sie auch direkt Ihr Geld und nicht über uns. Ihr Ticketshop besitzt die Möglichkeit Ihren Zahlungsdienstleister anzubinden, damit Sie z.B. PayPal-Zahlungen vom Käufer empfangen können. Wir stellen Ihnen dann einfach einen Monat zeitversetzt eine Rechnung unserer Gebühren, die wir per Lastschrift einziehen.

Wie kann ich PayPal oder PayPal PLUS (Lastschrift, Kreditkarte) in meinem Ticketshop anbieten?

Eine Vielzahl von Zahlungsarten kann mit TicketTune eingebunden werden. Da Sie selbst der Verkäufer im Ticketshop sind und die Zahlungen direkt auf Ihren PayPal-Account eingehen, muss auch Ihr Account mit dem Ticketshop verbunden werden. Dazu nutzen wir sogenannte API-Zugangsdaten. 

Um PayPal im Ticketshop nutzen zu können, gehen Sie bitte nach der folgenden Anleitung vor. Es ist wichtig, dass Sie jeden Schritt genau befolgen. Senden Sie uns dann die Daten in Textform (nicht als Screenshot) via Mail zu und wir hinterlegen dies dann in Ihrem Ticketshop. PayPal-Einrichtung

Um PayPal PLUS im Ticketshop nutzen zu können, benötigen wir zuvor die o.g. API-Daten von PayPal und zusätzlich gehen Sie bitte nach der folgenden Anleitung vor. Wir benötigen die sog. Live-Daten, nicht Sandbox-Daten. Es ist wichtig, dass Sie jeden Schritt genau befolgen. Senden Sie uns dann die Daten in Textform (nicht als Screenshot) via Mail zu und wir hinterlegen dies dann in Ihrem Ticketshop. PayPal-PLUS-Einrichtung

Wie kann ich Heidelpay (z.B. Kreditkarte, Giropay, ...) in meinem Ticketshop anbieten?

Eine Vielzahl von Zahlungsarten kann mit TicketTune eingebunden werden. Da Sie selbst der Verkäufer im Ticketshop sind und die Zahlungen direkt auf Ihren Heidelpay-Account eingehen, muss auch Ihr Account mit dem Ticketshop verbunden werden. Dazu nutzen wir sogenannte Channel-IDs-Zugangsdaten. Wir arbeiten seit einigen Jahren mit Heidelpay zusammen, die über 200 Zahlungsarten wie Vorkasse, Lastschrift, Kreditkarte, SofortÜberweisung, PayPal, Giropay und viele mehr abdeckt. Dieser Zahlungsdienstleister automatisiert den kompletten Zahlungsverkehr, so dass sie Zahlungen nicht selber prüfen müssen. Die Gebühren der verschiedenen Zahlungsarten sind unterschiedlich und sie entscheiden selbst, ob Sie diese in das Ticket kalkulieren oder nicht. Sie haben bereits Channel-IDs von Heidelpay? Dann senden Sie uns diese bitte in Textform per Mail zu. Sie möchten gerne ein individuelles Angebot von Heidelpay erhalten und von unserern Konditionen profitieren? Sprechen Sie uns einfach darauf an, wir kümmern uns um ein unverbindliches Angebot von Heidelpay für Sie.

Kann ich einen Demo-Zugang zum Testen nutzen?

Eine freie Demo bieten wir zur Zeit leider nicht an. Wir können Ihnen gerne eine Live-Demo zeigen, wo Ihnen das System und einzelne Funktionen gezeigt werden. Dazu vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Wie lang dauert die Einrichtung eines Ticketshops?

Nachdem Sie uns alle nötigen Informationen über unsere Registrierung übermittelt haben, dauert es in der Regel zwei Werktage, bis Ihr Ticketshop einsatzbereit ist.

Benötige ich für den Einlass teure Geräte?

Nein. Unsere kostenlose App für Smartphones und Tablets wickelt den Einlass Ihrer Events problemlos ab. Ebenso können Sie auch einen QR-Code-Scanner zum Entwerten der Tickets nutzen. Neben der digitalen Einlasslösung können Sie sich mit nur einem Klick eine Gästeliste ausdrucken. Durch TicketTune sparen Sie sich die Investition in teure Hardware und Personal-Schulungen.

Welche Apps kann ich für den Einlass nutzen?

Sie können jede beliebige QR-Code-Reader-App verwenden. Gerne können Sie für iOS oder Android unsere App „TicketTune“ verwenden.
Verfügbar für iOS im AppStore: https://apps.apple.com/de/app/tickettune/id1454632234
Verfügbar für Android im PlayStore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.tickettune.ticketscan

Wie läuft die Kontrolle beim Einlass ab?

Ihr Einlasspersonal hat ein oder mehrere Smartphones (egal welcher Hersteller) und darauf eine beliebige QR-Code-Reader-App. Ein Ticket (ausgedruckt oder auf direkt dem Handy) eines Käufers wird einfach gescannt. Beim Scan des ersten Tickets ist ein Passwort des Einlasspersonals erforderlich (das Passwort können Sie für jedes Event selbst festlegen), danach wird das Passwort auf dem Gerät für 6 Stunden gespeichert und wird nicht wieder verlangt. Es erscheint ein grüner Hinweis, dass der Einlass gewährt ist oder ein roter Hinweis, dass der Einlass verwehrt wurde. Dort steht auch, warum ein Ticket nicht gültig ist (z.B. bereits entwertet). Nach dem Scan ist das Ticket entwertet und ein Gast mit einem kopierten Ticket, also mit dem selben QR-Code, wird der Einlass verwehrt.

Haben Sie noch offene Fragen zu diesem Thema? Schreiben Sie uns!
Formular
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.